Hinweis:
Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Ihres Einkaufserlebnisses. Wenn Sie den Shop weiternutzen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
x
Bitte warten
Prüfe Daten
Pissrinne - ...und die pferde war'n so süss

Artikelnummer: 55525

Record
12,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Derzeit nicht lieferbar!

Beschreibung

Seltenes Hybrid-Vinyl plus Download-Kupon in 300er Sammler-Auflage Hybrid-LP = eine Seite unbespielte PictureLP, eine Seite normal bespielte LP, schwarzes Vinyl! -Mülheim an der Ruhr's erste Punkband -bisher unveröffentlichte Deutschpunk-Geschichte von 1980 -Vorläuferband von sowohl Bluttat als auch Lokalmatadore -inkl.

zwei Stücke, welche später von Bluttat übernommen wurden ("Kreiswehrersatzamt Mettmann" sowie "Nötigung") sowie eine Abwärts-Coverversion (Mülheim Mülheim = Japan) Erste Besetzung: Michel: Git & Voc JOR: Git & Voc Udo: Bass & Chor Matthias: Drum Letzte Besetzung: Michel: Git & Voc JOR: Git & Voc Hans-Uwe: Bass & Voc Ralph: Drum Ohne Michel, aber mit Atti am Gesang entstand aus Pissrinne dann Ende 1981 Bluttat.

Michel wiederum gründete mit anderen Leuten 1982 eine neue Band, wo Ralph zeitweise ebenso noch Schlagzeug gespielt hat und aus der später die Lokalmatadore wurden.

Gegenwart 1979/1980 Wir waren frei, wir konnten machen was wir wollten, ohne darüber nachzudenken, ob das jetzt gut ist, oder irgendwem gefällt, es sollte in erster Linie Spaß machen, unkompliziert und experimentierfreudig sein.

Stand in dem Kellerstudio, aus dem die Aufnahmen stammen, irgendwo ein Synthie herum, haben wir das spontan mit in einen Song eingebaut, wir haben Bohrmaschinen vor das Mikro gehalten und in Spielzeugtrompeten gepustet.

Wenn wir live spielten war es ein Feeling, seht her, wir machen was wir wollen, scheiß auf all die Normen und Konventionen, wir haben Spaß beim Spielen und ihr habt das dann gefälligst auch.

Wir warfen Klorollen in das Publikum, sprühten mit Rosenduft-Spray rum und der anwesende Pöbel nahm diese Botschaften dankbar auf, weil alle so fühlten und es absolut neu war, das war echte Pionierzeit, da ging alles, es gab nichts zu verlieren und so etwas abgefahrenes gab es bis dato sowieso nicht.

No-Future und Fun dabei. Hoffnungslos aber nicht Ernst. Wenn irgendwie Kohle ran musste (und das musste es manchmal), hielt man sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser (,Nachtarbeit"), dem gegenüber stand eine reiche Ober-/Mittelschicht, den Gewinnern des Wirtschaftswunders.

Deren Kindern durfte es an nichts fehlen, sie sollten es besser haben als ihren Eltern, der Kriegsgeneration (,Oh Tannenbaum").

Die ersten Fast-Food-Ketten tauchten auf (nein, nicht McDonalds, das kam später) und mit ihnen Massentierhaltung mit all ihren Problematiken (,Wiener Wald").

Einige SongTexte waren auch totaler Blödsinn, geboren aus Bierlaune und Spaß, aber das musste ja auch sein.


Tracklist:

01. KREISWEHRERSATZAMT METTMANN
02. BEIM SUDLERWIRT
03. NACHTARBEIT
04. OH TANNENBAUM
05. NÖTIGUNG
06. RELATIV PRIMITIV
07. WIENERWALD
08. MÜLHEIM MÜLHEIM

Band: Pissrinne
Title: ...Und Die Pferde War'n So Süss
Release: 2015
Label: Teenage Rebel
Bandinfo: Pissrinne

Frage zum Produkt

Frage zum Produkt

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Benachrichtigen, wenn verfügbar

TrustedShops-Bewertungen

4.92 / 5.00 of 226 coretexrecords.com customer reviews | Trusted Shops