Bitte warten
Prüfe Daten
King Woman - Celestial Blues

Artikelnummer: 83008

Record
23,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Derzeit nicht lieferbar!

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

Beschreibung

KING WOMAN, die Band aus Songwriter, Sänger und "Tour de Force of Gloom and Woe" (Rolling Stone) Kris Esfandiari, kehren mit ihrem mit Spannung erwarteten zweiten Album Celestial Blues zurück.
Esfandiari fühlt sich gezwungen, die biblischen Archetypen, die sie einst verbanden, neu zu formen, und hat eine theatralische Geschichte von Rebellion, Tragödie und Triumph geschaffen - eine Metapher für ihre eigenen persönlichen Erfahrungen im Laufe der Jahre - Celestial Blues war geboren.
Esfandiari setzt mit "Morning Star" einen dramatischen Ton für das Album, das den urzeitlichen Bericht von Luzifers Sündenfall widerspiegelt. Esfandiari flüstert selbstgefällig: "you know it could have been you / so don't you dare judge the things that I do" - der gefallene Erzengel in betrügerischer Überredung. Begleitet wird Esfandiari vom tierisch trommelnden Joseph Raygoza und Peter Arendorfs schwerbeladener Gitarre, die mit großer Inbrunst leere Räume überflutet - und den Hörer mit jedem spärlichen, emotionalen Zupfen meisterhaft mitreißt.
KING WOMAN nimmt uns wieder einmal mit in die Kirche mit dem Hardcore-Evangelium "Coil". "Five wounds you rape me / but I resurrect", verkündet Esfandiari in ausgelassenem Jubel. Esfandiari bettelt verzweifelt darum, in den verrückten Darbietungen von "Psychic Wound" freigesprochen zu werden, und gewinnt schließlich nach einem provokativen und quälenden Tanz mit dem Teufel wieder ein kraftvolles Spiegelbild ihrer selbst.
Celestial Blues ist gleichzeitig eine Meisterklasse für den atmosphärischen Doom und manchmal eine ernüchternde Interpretation der gewichtigeren Seiten des Shoegaze. Im Kern des Albums ist eine spürbare Spannung zu spüren. Akustikgitarren steigen in die Höhe, bevor sie in eine Dunkelheit rifflastiger Verzerrung versinken. Drums bauen auf diesen Momenten auf und explodieren zu einem kakophonen Groove. Esfandiaris Stimme bleibt im Vordergrund; düstere Momente führen zu brennender Intensität und Crescendo. Diese Ebbe und Flut ist konstant.
Aufgenommen in Oakland, Kalifornien, vom GRAMMY-nominierten Toningenieur Jack Shirley (Deafheaven, Amenra, Oathbreaker) machen KING WOMAN mit Celestial Blues einen gewagten Schritt nach vorne als eine der Koryphäen des Genres und veröffentlichen eine der eindrucksvollsten Platten des Jahres.

Tracklist:

1. Celestial Blues
2. Morning Star
3. Boghz
4. Golgotha
5. Coil
6. Entwined
7. Psychic Wound
8. Ruse
9. Paradise Lost

Band: King Woman
Title: Celestial Blues
Release: 2021
Label: Relapse
Bandinfo: King Woman

Frage zum Produkt

Frage zum Produkt

Du erklärst dich damit einverstanden, dass deine Daten zur Bearbeitung deines Anliegens verwendet werden. (Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung).

Benachrichtigen, wenn verfügbar

Benachrichtigen, wenn verfügbar

TrustedShops-Bewertungen

4.92 / 5.00 of 632 coretexrecords.com customer reviews | Trusted Shops